Lackierung

Lackierung

In unserem Shop finden Sie den passenden Schlepperlack von Büchner für Ihre Landmaschine! Wir bieten viele verschiedene Farbtöne an für Landmaschinen von verschiedenen Herstellern oder auch die passende RAL-Farben für Ihren Schlepper. Selbstverständlich können Sie auch die dazu geeigneten Verdünnungen / Härter, Grundierungen und Zubehöre bestellen, die sie für das Streichen, Lackieren oder Lasieren brauchen.Wir empfehlen Ihnen zum Auftragen des Lacks eine Farbspritzpistole.

Vorteile von Kunstharzlack

Ein Vorteil von Büchner Kunstharzlack ist, dass dieser aus Kunstharz besteht, der aus Mineralöl synthetisiert wird. Da dieser günstiger als natürliche Öle ist, können wir Ihnen den Kunstharzlack so günstig anbieten. Büchner Kunstharzlack besitzt eine hohe Deckkraft und eignet sich deshalb besonders gut um Farbunterschiede auszugleichen. Weitere Vorteile sind, dass Kunstharzlacke eine hohe Wasserfestigkeit aufweisen und sich leicht abreiben lassen. Eine weitere Eigenschaft des Kunstharzlackes ist es, dass dieser auf einer Vielzahl von Oberflächen haftet, insbesondere auf glatten Oberflächen.


Anwendung von Kunstharzlack

Häufig werden wir gefragt, wie lange Kunstharzlack zum Trocknen braucht. Die Trocknungszeiten des Lackes, die der Hersteller angibt, betragen meisten zwischen 6-12 Stunden. Diese Angabe bezieht sich aber auf einen trockenen Untergrund und eine gleichbleibende Temperatur (Raumtemperatur). Bei schlechteren Bedingungen, wie einer hohen Luftfeuchtigkeit und schwankenden Temperaturen kann sich die Trocknungszeit deutlich verlängern. Wenn Sie möchten, dass der Lack schneller trocknet, empfehlen wir Ihnen die Härter-Verdünnung von Erbedol zu verwenden. Diese bewirkt, dass der Lack schneller durchtrocknet und härtet. Zum Auftragen des Lackes mit der Hand bietet unser Sortiment Pinsel und Farbroller in verschiedenen Größen.

Vorbereitungen vor dem Auftragen des Kunstharzlackes

Das Wichtigste beim Lackieren einer Landmaschine ist die Vorbereitung. Bevor der Lack aufgetragen werden kann, sollte man die Oberfläche von altem Lack gründlich reinigen und nicht fest haftende Altlackierung entfernen. Anschließend wird die Oberfläche gleichmäßig mit Schleifpapier matt angeschliffen. Sollte Rost vorhanden sein, muss dieser entfernt werden. Beschädigungen oder Löcher im Untergrund werden angeschliffen. Anschließend werden die Unebenheiten mit Spachtelmasse ausgefüllt und glatt gestrichen.

Die richtige Grundierung

Beim Grundieren können Sie sich zwischen verschiedenen Grundierungen und Farbtönen entscheiden. Dies sollte sich danach richten, welchen Zustand der zu lackierende Untergrund hat: ist er sehr rostig? Kann der Rost entfernt werden? Ist der Untergrund metallisch? Wenn Sie beispielsweise Ihren nicht rostigen Schlepper grün lackieren wollen, können Sie dazu eine graugrüne Kunstharz-Industrie-Schnellgrundierung bestellen. Der Vorteil wäre, dass bei kleinen Lackschäden die Grundierung nicht sofort sichtbar sein wird. Wenn Sie aber die rotbraune Grundierung auftragen, können Sie beim Lackieren besser feststellen, welche Bereiche noch lackiert werden müssen. Bevor Sie anfangen zu lackieren, schauen Sie sich die verschiedenen Grundierungen an und bestimmen Sie erst dann, welche für Sie die passende ist.

Die richtige Menge Lack

Die optimale Menge an Traktorlack, die man sich anschaffen sollte, ist schwer abzuschätzen, da alle Landmaschinen verschiedene Maße aufweisen. Wir empfehlen für einen kleinen Traktor ungefähr 3 Liter.

 

Zuletzt angesehen